iPhone am Camping-Grill aufladen

ulf78 | Ausrüstung | Freitag Juli 22 2011 12:57 | Comments (2) Tags: , , , , ,

 

 Ein japanischer Entwickler hat eine Methode entwickelt in Katastrophengebieten sein Smartphone wieder aufzuladen. Aber auch beim Camping kann das eine praktische Alternative zu Solarzellen sein.

Im Topf ist ein Modul verbaut, welches ein Teil der Hitze in Strom verwandelt.

400mA Output sind nicht viel, so daß man doch eine Weile auf ein vollgeladenes Telefon warten muß.  Während das Telefon oder jedes andere elektrische Gerät via USB geladen bzw betrieben wird, kann man jedoch weiterhin Wasser (ab)kochen oder Essen zubereiten und so die Hitze doppelt nutzen.

Als Hitzequelle ist laut Hersteller alles möglich: der E-Herd, Gasgrill aber auch offenes Feuer.

Mehr Infos direkt auf der Herstellerseite

(via iPhone-Fan)

 

2 Comments »

  1. Comment by -jha- — 22. Juli 2011 @ 13:46

    400mA/5V kommen da heraus (im besten Fall).
    d.h. 2W elektrische Leistung.
    Um den Topf Wasser auf Hitze zu halten braucht es 1kW Heizleistung. Und das nicht nur 10min wie für einen Tee oder ein Instant-Süppchen (oder vielleicht 30min für „was richtiges“), sondern über Stunden!

    Ganz ehrlich: Im Katastrophengebiet ist -weil man alles Trinkwasser abkochen muss- sehr schnell auch das Brennmaterial knapp. Bei der Wahl zwischen leerem Iphone und Brechdurchfall wäre meine Wahl schnell getroffen.

    BTW: technisch ist das ein ziemlich alter Hut. Besitzer eines Kosmos-Experimentierkastens werden sich erinnern.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Thermoelektrizit%C3%A4t

  2. Comment by Tbf — 19. September 2011 @ 15:24

    Oh, was für eine tolle Erfindung! Wäre doch ganz schön cool vor allem praktisch für Unterwegs, wenn wir unsere Handys und Computer in Zukunft ganz ohne Strom aus der Steckdose nutzen könnten 🙂

RSS feed. TrackBack URI

Leave a comment