iPhone als Tauchcomputer

ulf78 | Ausrüstung | Montag Juli 30 2012 19:22 | Comments (2) Tags: , , ,

Mit der Hülle von iGills soll das iPhone  als Tauchcomputer funktionieren.

Mit der sehr robust ausehenden Hülle soll es bis 40m wasserdicht sein. Die Bedienung erfolgt über die handschuhtauglichen Knöpfe.

Kostenlos gibt die Firma dazu auch gleich die passende App, mit der Fotos, Videos und Notizen aufgezeichnet werden können und damit ein Tauchtagebuch erstellt werden.

Diese App übernimmt auch gleich alle Funktionen eines Tauchcomputers.

Unter Wasser funktioniert zwar kein GPS, aber der digitale Kompass kann auch beim Tauchen zum Navigieren genutzt werden.

In die Hülle integriert sind Temperatur- und Tiefenmessgeräte, die ihre Daten an die App weitergeben.

 

Nun kann man sein Lieblingstelefon auch ohne Probleme mit unter Wasser zum erkunden und geocachen mitnehmen 🙂

 

 

 

2 Comments »

  1. Comment by bezzico — 31. Juli 2012 @ 14:01

    Unter Wasser telefonieren kann ich damit wahrscheinlich sowieso nicht, warum das Geld dann nicht gleich für einen richtigen Tauchcomputer investieren ?
    Den kann man wenigstens am Arm tragen und braucht nicht ab 40m Angst ums Gerät haben.

  2. Comment by David — 20. Dezember 2016 @ 14:32

    Hallo,
    die Idee finde ich echt super, doch ob man sich dann auch auf sein iPhone verlassen kann, bezweifle ich schwer. Dann würde ich lieber wie schon gesagt, dass Geld für einen richtigen Tauchcomputer ausgeben. Überlege mir den Cressi Leonardo zu kaufen, er gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße David

RSS feed. TrackBack URI

Leave a comment