You Don’t Need To Kill Your Apps

ulf78 | Technik | Mittwoch August 6 2014 12:00 | Comments (0) Tags: , , ,

Heute mal ein Beitrag rein zum iPhone ohne Geocaching-Bezug.

 

Ein sehr interessanter Artikel von Harlan Haskins, einem Software Entwickler für iOS, der dir helfen kann, Strom zu sparen.

(more…)

iPhone als Tauchcomputer

ulf78 | Ausrüstung | Montag Juli 30 2012 19:22 | Comments (2) Tags: , , ,

Mit der Hülle von iGills soll das iPhone  als Tauchcomputer funktionieren. (more…)

GC Buddy Update auf version 5.40

ulf78 | Software | Dienstag April 12 2011 08:46 | Comments (9) Tags: , , ,

Ich hatte ja schon mal über GC Buddy geblogt, weil es mich restlos begeistert und wirklich paperless caching mit dem iPhone und seit kurzem auch mit dem Android ermöglicht.

Heute kam das Update auf version 5.40 von GC Buddy heraus. (more…)

WherIGo für das iPhone

ulf78 | Software | Donnerstag Oktober 14 2010 04:43 | Comments (21) Tags: , ,

Endlich gibt es einen WhereIGo Player für das iPhone.

Das Programm heißt WherePiGo und ist gratis im AppStore zu finden.
Entwickelt wurde die App nicht von Groundspeak, sondern von Pi-Soft aus Minneapolis. Auf deren Webseite ist allerdings nichts weiter zur App WherePiGo zu erfahren.

Das Laden der Cartridges klappt recht einfach und die Bedienung sieht auf den ersten Blick ganz gut aus.

Ich werde nach einem Feldtest mehr berichten.

GC Buddy

ulf78 | Software | Mittwoch April 7 2010 12:10 | Comments (5) Tags: , , , ,

Eine App nur für Multis? und kostet dann auch noch 7,99€ ?

Das war mir bisher zuviel für anscheinend zu wenig Leistung.

Aber irgendwie habe ich es dann doch gewagt und mir die App GC Buddy besorgt. Zudem stand ein größerer Abzähl-Multi an mit 18 Stationen bzw. 18 Hinweisen, mit denen man dann mit einer großen Formel den Final berechnen sollte.

Und das soll ich sagen? Es hat bestens klappt!

Ich habe damit jetzt schon mehrere Multis mit unterschiedlicher Länge erfolgreich bewältigt.

Die Bedienung ist wirklich toll gemacht egal ob man den Multi schon zu Hause am PC vorbereitet und per WLAN auf dem iPhone schreibt oder erst im Feld seine Waypoints, Formeln oder Notizen eingibt.

Caches können manuell angelegt werden oder mit einer kurzen Internetabfrage mit allen Daten importiert werden. Nun kann man Wegpunkte anlegen. Entweder mit Koordinaten oder als Formeln mit Variablen A bis Z. Diese Werte werden dann in der Clue-Tabelle während des Multis eingepflegt und sobald alle benötigten Werte vorhanden sind, kann GC Buddy den nächsten Wegpunkt berechnen.

Zu jedem Wegpunkt kann man Instruktionen hinterlegen und auch die Möglichkeit Photos aus der App heraus aufzunehmen und mit Datum und Koordinaten zu speichern fehlt nicht.

Zur Navigation zum nächsten Wegpunkt gibt es eine Kompassrose mit Entfernungsangaben oder die Möglichkeit z.B. Maps oder andere Applikationen aufzurufen.

Sobald man einen Wegpunkt erreicht hat, kann man ihn als „Arrived“ markieren und nach durchlesen der Instruktionen für diesen Punkt, direkt zur Clue-Liste springen, um die neuesten Hinweise einzupflegen oder aber einen neuen Wegpunkt mit den neuen Koordinaten anlegen. Die Bedienung kann man hier wirklich als gelungen bezeichnen.

Integriert sind auch hilfreiche Tools wie Textkonvertierungen (A=1,…) oder römische Zahlen. Wegpunkte können projeziert werden, wenn die Aufgabe eine Peilung verlangt.

Eine nette Spielerei für Vergessliche: Die App kann sich merken, wo man sein Cachemobile geparkt hat und kann einen auch wieder dahin navigieren.

Es gibt natürlich ein paar Kleinigkeiten was man noch machen könnte z.B.  Austausch von Daten von iPhone zu iPhone (Bump), Sortierung der Caches nach Entfernung.   Aber die App ist schon sehr komplett und durchdacht.

Obwohl der Preis mich anfangs abgeschreckt hatte, bin ich doch nach den ersten Versuchen wirklich zufrieden mit dieser App. Vor allem, wenn man den Multi zu Hause am PC vorbereitet hat und alle Formeln den Wegpunkten und Hinweisen zugeordnet hat, ist das sehr angenehm und einfach alle Hinweise zu sammeln und den Cache zu ermitteln. Damit kann ich nun wirklich paperless cachen.

Nächste Seite »