Kleine Tippsammlung zum 62s

Chilihead68 | Ausrüstung,Software,Technik | Dienstag Dezember 28 2010 14:11 | Comments (2) Tags: , , , ,

Da ich, Chilihead68, dieses Jahr recht artig war, wurde ich von meiner bessere Hälfte zu Weihnachten mit einem GPSmap 62s verwöhnt. Da natürlich alles recht neu und ungewohnt im Vergleich zum “alten” etrex Legend HCx ist, habe ich mal kurz aufgeführt, was mir beim Einrichten so alles aufgefallen ist, bzw. was ich nicht im Handbuch gefunden hatte und wie und welche Karten zur Verwendung kommen.

62s mit Basemap - 500m

62s mit Basemap - 500m

Das GPSmap 62s kommt bis auf die nicht wirklich brauchbare Basemap ohne Karten von Garmin daher, ist aber sonst gleichwertig mit dem 62st. Es hat ebenfalls den Dreiachsenkompass, 1,7GB internen Speicher mit miniSD zu erweitern (vorerst hier nur mit 2GB, 16GB sind bestellt) und ist für Paperless Caching gemacht. Alles weitere könnt Ihr aber auch bei Garmin etc. nachlesen.

  • Personalisieren
    Meine Adresse und Telefonnummer wird jetzt beim Starten angezeigt. Ein Vertauschen (ich bin nicht der einzige in der iPhone-Ban.de mit dem 62s) ist somit fast ausgeschlossen und wenn ich es denn doch mal verliere, hat der ehrliche Finde die Möglichkeit, es mir zurückzubringen oder mich zu benachrichtigen. Dafür muss nur die im Gerät angelegte Datei “Garmin/startup.txt” editiert werden. D.h. nach der Zeile “Type your message on the next line” einfach einen Text oder eine Adresse eintippen und die Änderung speichern. Dabei sind auch mehrere Zeilen möglich und wenn die Zeile zu lang wird, wird sie bei der Anzeige umgebrochen.
  •  
  • Fingerübungen
    Einige Menüs schreien nach Abkürzungen und die gibt es auch. Die folgenden haben sich hier bereits bewährt und erleichtern einem das Handling:

    • Wechseln von der Ziffern- in die Nummerneingabe mit den IN und OUT
    • Doppelklick auf MENU landet im Hauptmenü
    • Koordinatenrichtung mit ^/v während der Nummerneingabe
    • Seitenweise blättern mit IN und OUT
  •  
  • Fehler der Übersetzung berichtigen
    Ich verwende mein Garmin eingedeutscht. D.h. aber leider auch, dass jetzt einige Fehler und Leerzeichen angezeigt werden, die ich als störend empfinde. Hier habe ich eine berichtigte Version gefunden. Wer will kann dort auch eigene Formulierungen etc. einarbeiten.
  •  
  • GSAK
    Das Aufspielen mit GSAK gestaltet sich mit dem GarminExport von lignumaqua (ich verwende die Beta)
    62s mit Openmtbmap - 500m

    62s mit Openmtbmap - 500m

    extrem einfach. Die Voreinstellungen funktionieren bereits recht passabel. Für mich am wichtigsten war, dass mir die Corrected Coordinates besonders hervorgehoben werden, da ich auch die Rätsel-Caches ungefiltert übergebe. Dieses habe ich durch Anpassen von “Use Custom Cache Name” mit “%correct=+ %name” erreicht, so dass jetzt ein “+” vorangestellt wird. Wer mag kann auch noch den GC-Code etc. dort einbinden.
  •  
  • Karten
    Eigentlich ist das Thema Karten schon fast ein eigenes Thema und nicht jeder sieht es gleich. ulf78 z.B. schwört zurzeit auf die OSM-Karten von raumbezug, wegen der ihm genehmen Wegdarstellung und dem grünen Hintergrund, andere auch auf die original Garmin Karten und ich verwende z.B. wieder die Karten von openmtbmap. Im Endeffekt funktionieren sie aber alle und es ist eine reine Geschmacksache. Hier einige kostenlose, routingfähige Karten:


  • Sicher gibt es noch weitere, kleine Geheimnisse und Empfehlungen. Schreibt doch ruhig welche in die Kommentare, dann haben wir alle was davon.

    openmtbmap.org ist gerade offline

    ulf78 | Allgemein | Montag Oktober 26 2009 19:43 | Comments (1) Tags: , ,

    openmtbmap.org, die aus openstreetmap-Daten echt tolle Karten für Fahrradfahrer (aber auch Fußgänger) anbieten, die sich mit nur einem Doppelklick ins Mapsource installieren, sind leider gerade offline.

    Im Forum vom MTB-News hat sich der Webmaster der Seite felixh zu Wort gemeldet. Anscheinend hat ihm sein Hoster die Seite gesperrt, weil er zuviel CPU-Last erzeugt hat.
    Kein Wunder, die Maps sind wirklich gut und haben wohl kontinuierlich für mehr und mehr Last und Traffic auf dem Webspace gesorgt, bis der Hoster die Seite abgeschaltet hat.
    Nun wird fleißig an einem Providerwechsel gearbeitet.

    Die gute Nachricht:
    Karten sind weitherhin hier aufrufbar:
    http://openmtbmap.x-nation.de/maps/

    Temporär ist das Projekt unter http://extremecarver.bplaced.net/ zu erreichen.